Wir müssen bei Privatsphäre wirklich immer vom allerschlimmsten ausgehen. Ja, auch davon, dass morgen Nazis in der Regierung sitzen. Auch davon, dass morgen ein Gericht ein Grundrecht kippt. Alles, was ihr erheben und speichern lasst, wird gegen euch verwendet werden.

@Willy_Wuff nein. Aber
a) es lohnt sich, das immer mal zu wiederholen
b) sind nicht alle auf dem gleichen Weg hier her gekommen.

Wenn wir nicht auch andere Leute davon überzeugen und ihnen erklären, warum das so ist, dann haben wir einfach alles von vorneherein schon verloren.

also: nicht "ist das neu?" sondern "alles klar, ich erklär' das allen!".

@claudius
Naja, vielleicht sollte man den Leuten einfach mal erklären was sie alles zu verbergen haben, und was alles draus werden kann, wenn sie es nicht verbergen.
z.B. einfach Fotos von den kleinen Kindern am Strand mit dem Handy schießen und Plötzlich im Fokus der Ermittlungen als Pädophiler zu stehen, einfach nur weils nen Apple Handy war.

@Willy_Wuff klar, ist ein guter Ansatz, der bei Menschen mit Kindern funktionierenkann. Musst Leute halt jeweils da erwischen, wo es sie interessiert. Was halt auf jeden Fall gar nicht funktioniert ist "wiiiiiie? das weiiiisst Du nicht?!"

Ja, wir müssen ständig den Erklärbär machen. Immer wieder. Wenn wir es nicht machen, macht es keiner.

@claudius
Jeder ist für sich und seine Taten selbst verandwortlich.
Warnungen gibt es satt und reichlich.
Wenn mich einer fragt antworte ich, so gut ich kann. Aber die Welt zu missionieren habe ich aufgegeben, da kann ich meine kümmerliche Zeit lieber in Menschen investieren, die mir wichtig sind.
Hardcore ignuranten merken eh erst was, wenn sie auf die Nase gefallen sind.
Es gibt auf der Welt niemanden mit Internet der nicht immer wieder von Datenmissbrauch liest.

@Willy_Wuff @claudius Junger Arbeitskollege, frisch ab ETH, meinte: "Ich hab ja nix zu verbergen." Seit Snowden sollte zwar jedem Idioten klar sein, wie's läuft, ist es aber immer noch nicht.
Darum ist es schon gut, den Leuten den Datenschutz wieder mal in Erinnerung zu rufen.

Übrigens: Gegen Nazis in der Regierung lässt sich was machen, jedenfalls, solange sie noch nicht die Mehrheit haben. Danach ist es zu spät.

Follow

@Plumeros @Willy_Wuff heißt, der ist ca. 22 oder so. Der war bei den Snowden-Enthüllungen in etwa 12-14 Jahre alt. Das ist fast sein halbes Leben her. Plus: in dem Alter hat man halt echt mal andere Sachen im Kopf.

Sign in to participate in the conversation
IMD Social

IMD Social ist eine Mastodon Instanz von und für IMD Studierende, Alumni und Vereinsmitglieder des Interactive Media Design Förderverein e.V. Impressum